Klassiker: Minen entfernen mit "Minesweeper"

Minen entfernen mit "Minesweeper" ist ein Klassiker, der früher auf jedem PC von Windows zu Hause war. Anhand von Hinweisen müssen Sie logisch schließen, wo Minen vergraben sind und sie entfernen.


Spielanleitung für den Klassiker "Minen entfernen oder Minesweeper"

Warten Sie, bis das Spiel fertig geladen ist, und das Hauptmenü erscheint. Dort können Sie dann unter der Option "Difficulty" (Schwierigkeitsgrad) einen Schwierigkeitsgrad einstellen, mit dem Sie spielen wollen. Anfängern rate ich auf "Easy" (= Schwierigkeitsgrad "leicht") anzufangen. Hat man diesen erst einmal gemeistert, kann man später immer noch höhere Schwierigkeitsgrade wählen.

Optional kann man noch seinen Namen (oder frei erfundenen Spielernamen) eingeben - das muss aber nicht sein. Mit einem Klick auf "Start" beginnt das erste Spiel.

Am Anfang sind alle Spielfelder verdeckt - man sieht nur graue Kästchen. Unter jedem Kästchen kann sich eine Mine verbergen. Sobald man auf eine Mine klickt, hat man verloren.

Klickt man auf eine "freie Stelle", so werden alle Spielfelder aufgedeckt, wo sich keine Minen befindet. Die Zahlen zeigen an, wie viele Minen sich direkt rund um das Spielfeld befinden, welches man aufgedeckt hat.

Um eine Mine zu markieren / entfernen geht man mit dem Mauszeiger über das entsprechende Feld und drückt die "Leertaste". Dann erscheint ein Icon für eine entdeckte Mine und der Zähler für versteckte Minen "Bombs left" verringert sich um 1.

Wurden alle versteckten Minen erkannt und richtig markiert, ist das Spiel gewonnen. Deutet man die Hinweise mit den Zahlen falsch - und klickt auf eine Mine - heißt es "Game over"!

Am Ende hat man wieder die Wahl im Hauptmenü den Schwierigkeitsgrad neu einzustellen. Mein Tipp wäre aber erst einmal den leichtesten Schwierigkeitsgrad zu wählen - hat man diesem geschafft - kann man immer noch einen höheren wählen.

Da eine Fehlentscheidung reicht, um ein einzelnes Spiel zu verlieren, kann man sich auch das Spielziel setzen, möglichst viele Minen zu finden. So bekommt man auch über seinen Highscore mit, wie man immer besser wird.

Da dieses Spiel auf einfacher Logik basiert, lässt sich damit auch wunderbar das logisches Denkvermögen schulen.

Viel Spaß beim logischen Denken mit "Minesweeper"!

06.09.2016 © seit 08.2013 Lara Gandra  
Kommentar schreiben